Warum sind die Verpackungen der Grünen Lichtkraft wie sie sind?

Warum sind die Verpackungen der Grünen Lichtkraft wie sie sind?

Oft werden wir gefragt, wieso verwenden wir für die größere Einheit der Grünen Lichtkraft nicht auch ein Gläsernes Gefäß? Die Antwort ist recht einfach, da Gläser in dieser großen Größe und mit unseren Qualitätsanforderungen nicht standardmäßig erhältlich sind. Wir müssten diese extra fertigen lassen und das wäre sowohl ökologisch gesehen ungünstig und es würde auch hohe Kosten verursachen. So haben wir uns bei der größeren Einheit für eine Kunststoffdose entschieden. Natürlich haben wir darauf geachtet nicht irgend einen Kunststoff zu verwenden, sondern wir haben auch hier auf Hochwertigkeit geachtet. So besteht die Dose aus einem Kunststoff welcher auch in der Medizin verwendet wird, da dieser keinerlei Schadstoffe enthält und somit nichts an das Produkt abgibt. Auch ist dieser Kunststoff sehr gut recycelbar und somit ist die Ökobilanz hier beim Kunststoff besser als hätten wir ein Glas anfertigen lassen.


Wir sind ständig auf der Suche nach Alternativen und zu unserer Freude gibt es immer mehr kluge Köpfe welche noch nachhaltigere und ökologischere Verpackungen auf den Markt bringen. Leider haben wir bisher aber keine gefunden welche unseren Qualitätskriterien entspricht. Denn entweder sie sind nicht luftdicht genug oder es wurden dann doch wieder Kunststoffe beigemischt welche wir nicht haben wollten und ähnliches. Sollten Sie einen Verpackungshersteller kennen, welcher hier vielleicht in Frage kommen könnte, wir sind dankbar für jeden Hinweis.

Beim Etikett verwenden wir bisher ein sogenanntes Sleeve. Dieses Sleeve ist ein Folienschlauch, welcher über das Produkt gestülpt wird und mit Wärme schrumpft diese Folie und passt sich genau den Konturen der Verpackung an. Durch dieses Verfahren sparen wir uns schädliche Verbundstoffe, welche wir für ein normales Klebeetikett benötigen würden. Außerdem kann dieses Sleeve ganz leicht mit einem Messer eingeritzt und dann agezogen werden, um es wieder getrennt vom Glas zu recyceln. Zusätzlich ist dieses Sleeve in der Herstellung ökologischer als viele andere Etiketten.

Was wir auch noch oft gefragt werden, wieso wir diesen Portionierlöffel aus Kunststoff beilegen. Leider wurden wir hier vom Amt gezwungen genau diesen Löffel so wie er ist beizulegen. Allerdings handelt es sich hierbei natürlich auch um einen hochwertigen Kunststoff und wir bemühen uns auch hier um Alternativen.

So könnt ihr euch sicher sein, dass wir auch bei der Verpackung unsere Grundsätze nicht aufgeben und auf eine hohe Qualität und der ökologischen Verträglichkeit achten.