Wie wird die Grüne Lichtkraft eigentlich hergestellt?

Wie wird die Grüne Lichtkraft eigentlich hergestellt?

Dies ist eine sehr wichtige Frage, denn nur wenn vom Aussäen, bis es dann endlich bei euch ist, alles richtig gemacht wird, kann die höchstmögliche Qualität des Grassaftpulvers erreicht werden.

Wir können uns glücklich schätzen, dass wir Landwirte gefunden haben, welche ein so tolles Produkt wie unser Grassaftpulver herstellen und von Anfang bis Ende mit Liebe und Fürsorge für das Produkt darauf achten, das Beste aus ihren Getreidegräsern zu machen.

So beginnt alles bereits bei der Auswahl der Getreidekörner, aus welchen später das Gras wachsen soll. Hierzu verwenden die Landwirte nur selbst produziertes Getreide oder Getreide von anderen Landwirten ihres Vertrauens. In unserer Grünen Lichtkraft verwenden wir Urweizen- und Gerstengrassaftpulver. Stimmt die Qualität des Urweizens und der Gerste, ist auch die Wahl des richtigen Feldes entscheidend. Unsere Landwirte bauen ausschließlich auf Feldern an, welche fernab von Straßen, Städten, Flughäfen und allem Anderen sind, wodurch Schadstoffe auf die Felder geweht werden könnten. So liegen diese Felder inmitten von reiner Natur und der Boden ist mineralstoffreich. Außerdem gibt es eine Schutzzone um die Felder, in der kein anderes Feld liegen darf auf dem Schädlingsbekämpfungsmittel oder ähnliches verwendet werden. Dadurch können wir die absolute Reinheit unseres Grassaftpulvers garantieren.

Nun beginnt die Aussaat. Diese kann nur bei den richtigen Witterungsverhältnissen stattfinden, welche für gewöhnlich im Frühling und im Herbst gegeben sind. Das Urweizen- und Gerstengras lässt man nun bis auf ca. 10 cm wachsen. Dann wird es abgemäht und sofort zur Weiterverarbeitung transportiert, welche auch direkt vor Ort auf dem Bauernhof geschieht. Dadurch, dass man das Getreidegras nur bis 10 cm wachsen lässt, hat sich der Getreidehalm noch nicht gebildet und somit auch noch kein Gluten.
Bei der Weiterverarbeitung wird das frische Gersten- und Urweizengras erst schonend entsaftet und anschließend mit einem äußerst schonenden patentierten Verfahren getrocknet. Natürlich geschieht das Ganze unter Rohkostbedingungen (weder die Gräser, noch der Saft kommt unter 4°C oder über 42°C) und unter Ausschluss von Sauerstoff, um die guten und gesunden Inhaltsstoffe bestmöglich zu erhalten.

Der getrocknete Grassaft wird dann direkt frisch zu uns geliefert wo wir diesen dann zu unserer Mischung der Grünen Lichtkraft verarbeiten. Hierzu verwenden wir nur das reine Urweizen- und Gerstengrassaftpulver, keinerlei Zusätze oder anderes. Manche Menschen fragen bei uns nach, ob wir z.B. Salz beigemischt hätten, weil das Grassaftpulver etwas salzig schmeckt. Dem ist aber nicht so, die Geschmäcker, wie auch das Salzige, kommen rein von den Inhaltsstoffen welche das Urweizengras und Gerstengras auf natürlichem Wege aufgenommen haben. Der salzige Geschmack z.B. kommt daher, dass der Boden der Anbaufelder viele Mineralien wie auch Salz enthält. Je nach Witterungsbedingungen und Standort kann der Geschmack leicht bis sogar stark variieren, da wir das Produkt nicht künstlich verändern und geschmacklich anpassen, sondern nur das reine Naturprodukt verwenden.

So können wir euch garantieren, dass wir die beste Qualität liefern, die uns möglich ist. Wir freuen uns bei jedem Verkauf, dass wir wieder einem Menschen dieses tolle Produkt zugänglich machen konnten.